Über die Autoren
Klemens Ludwig befasst sich seit Jahrzehnten intensiv mit Tibet, seiner Kultur und seiner jüngeren Geschichte. Für den vorliegenden Roman haben er zusammen mit seinem Partner über die tragische Geschichte der tibetischen Guerillabewegung recherchiert und mit Überlebenden gesprochen, darunter dem Leibwächter des Dalai Lama, der ihm bei seiner Flucht 1959 immer zur Seite gestanden hat..
Das Interesse und später die Leidenschaft für die Himalaya Region packte Holm Triesch bereits im Jahre 1980. Viele Reisen vertieften seine Einblicke in die Landschaft, Kultur, Geschichte und den tibetischen Buddhismus. Er engagiert sich in der Tibet Initiative Deutschland e.V. für die Rechte der Tibeter und unterstützt ein Kinderhilfsprojekt in Nepal mit dem Verkauf von tibetischer Sakralkunst.